Ohne Phosphor kein Leben

Jedes Leben – menschlich, tierisch oder pflanzlich – braucht Phosphor zum Wachsen. Kein biologischer Organismus kann ohne diesen wichtigen Rohstoff funktionieren. Phosphor ist essentiell für das Pflanzenwachstum. Bei Menschen und Tieren treibt er wichtige Stoffwechselprozesse im Körper an. Er sorgt für feste Zähne und Knochen.

Weißer Phosphor

Weißer Phosphor

Das Problem: Phosphor ist weltweit nur begrenzt vorhanden. Heutzutage werden 90 Prozent des weltweiten Bedarfs hauptsächlich in Bergwerken in fünf Ländern abgebaut: Marokko, China, Südafrika, Jordanien und USA. Mitteleuropa hingegen hat keine natürlichen Phosphorreserven. Jährlich importiert Deutschland etwa 85.000 Tonnen Phosphor, hauptsächlich für die Herstellung von Dünger.

Die Klärschlammverordnung

Am 3. Oktober 2017 ist die überarbeitete Klärschlammverordnung in Kraft getreten. Die Verordnung schreibt vor, dass kommunale Abwasserentsorger die Mangelressource Phosphor ab 2029 zurückgewinnen müssen. Mit dem Bau der Phosphor-Recycling-Anlage wird HAMBURG WASSER diese Auflagen deutlich eher erfüllen.

Nach jeder Ernte wird der Erde mehr und mehr Phosphor entzogen; er muss in Form von Dünger wieder auf die Felder gebracht werden. Menschen und Tiere nehmen Phosphor über die pflanzliche Nahrung auf und scheiden ihn wieder aus. Deswegen fällt der lebenswichtige Rohstoff in hohen Mengen im Abwasser an.

Dort setzt Phosphor-Recycling auf dem Klärwerk Hamburg an.